DJ TOBANDER header image
≡ Menu

Was ist der Unterschied zwischen einem Durchschnitts-DJ und einem Super-DJ?

Meistens sind es nur Kleinigkeiten, die dir am Anfang gar nicht so auffallen. Aber oft machen genau die dann den Unterschied aus und unterscheiden dich von den ganzen anderen DJs.

Hier mal eine Liste von acht dieser Kleinigkeiten, um dich von der Masse abzuheben:

#1 DJ TIPPS: VORBEREITUNG

Eine gründliche Vorbereitung ist sehr wichtig. Alleine schon wegen der riesigen Auswahl an neuer Musik, die jeden Tag rauskommt.

Einer der DJ Tipps zum Thema Vorbereitung ist, jeden Track gründlich zu analysieren:

Also Feststellen der richtigen BPM. Feststellen seines Keys für harmonisches Mixen. Sinnvolles Setzen von Cue-Punkten für die wichtigsten Abschnitte des Songs und eventuell Loops für markante Stellen. Vielleicht machst Du auch noch ein paar kurze Notizen im Kommentarfeld, zu welchen Tracks der Titel sonst noch passen könnte.

Dann noch das Wichtigste: Am besten verteilst Du gleich jeden neuen Song auf die passenden Playlisten oder löscht ihn wieder, wenn Du merkst, dass er nirgends rein passt. Nur so kannst Du deine Musiklibrary auf Dauer sauber und übersichtlich halten.

#1 DJ TIPPS: Eine Gute Vorbereitung vor jedem Gig

#1 DJ TIPPS: Eine Gute Vorbereitung vor jedem Gig

#2 DJ TIPPS: WARM-UP

Wenn du der Warm-Up DJ bist, ist es in den meisten Fällen am Besten, KEINE Hits zu spielen. Es gibt allerdings eine Ausnahme, wann diese Regel keinen Sinn macht und Du auch im Warm-Up Hits spielen solltest.

Im Normalfall aber gibt es nichts Schlimmeres, als in einen Raum mit einer leeren Tanzfläche zu kommen und anzufangen aktuelle Hits zu spielen. Die Fähigkeit das Publikum richtig zu lesen, kommt erst mit der Zeit beim Auflegen, aber beim Warm-Up steigerst Du dich am einfachsten von langsam mit wenig Druck, zu immer schneller, neuer und mehr Druck.

Hier kannst Du nochmal nachlesen, wie man sicher ein gutes Warm-Up Set Schritt-Für-Schritt aufbaut.

#2 DJ TIPPS: Wenn der Club noch leer ist, brauchst Du im Warm-Up auch keine Hits spielen

#2 DJ TIPPS: Wenn der Club noch leer ist, brauchst Du im Warm-Up auch keine Hits spielen

#3 DJ TIPPS: MUSIKWÜNSCHE

Normalerweise gibt es zwei Arten von DJs. Die einen spielen Musikwünsche und die Anderen nicht.

Ein RICHTIG oder FALSCH gibt es nicht, aber Du solltest das von Gig zu Gig entscheiden. Gerade an so Abenden, wo es mal nicht so gut läuft, können dir kreative Musikwünsche sogar manchmal den Arsch retten.

Das Problem ist nur, manchmal können sie dich auch völlig aus dem Konzept bringen und im schlimmsten Fall zu dem führen, was Du als DJ eigentlich NIEMALS tun darfst.

#4 DJ TIPPS: SHOW

Das hörst Du vielleicht nicht gerne, aber wenn Du als DJ vor Publikum stehst und die Leute dich sehen können, dann werden sie sich auch an dir orientieren.

Das bedeutet, wenn Du gelangweilt dastehst, keine Miene verziehst und vielleicht noch zwischen den Übergängen deine Hände in die Hosentaschen steckst, dann werden sich auch die Leute langweilen.

Du musst ja nicht bei jedem Drop völlig durchdrehen. Aber – und das ist einer der wichtigsten DJ Tipps überhaupt – Du solltest SPASS am DJing haben!

Wenn Du jedes Mal so aussiehst, als wärst Du jetzt gerade lieber wo ganz woanders, dann ist das vielleicht einfach nicht der richtige Job für dich.

#4 DJ TIPPS: SHOW: Als DJ solltest Du nie so aussehen, als hättest Du gar keinen Bock heute

#4 DJ TIPPS: SHOW: Als DJ solltest Du nie so aussehen, als hättest Du gar keinen Bock heute

#5 DJ TIPPS: EQUIPMENT

Was nimmst du alles an Equipment mit, wenn man dir sagt: „…Mach dir keinen Kopf, es ist alles da.„?

Das kann alles möglich heißen: Von einem kompletten Setup mit 1210MKII und einem Pioneer DJM-900NXS2, CDJs-2000NXS2 und Novation Dicer, bis hin zu einem schäbigen Mixer mit zwei einfachen CD-Playern.

#6 DJ TIPPS: Immer Ersatzequipment dabei haben für den Notfall

#6 DJ TIPPS: Immer Ersatzequipment dabei haben für den Notfall

Um keine solchen unangenehmen Überraschungen zu erleben, gehört zu den sieben (7) Dingen, die ich vor jedem Gig tue, dass ich zusätzlich Ersatznadeln, Slipmats und ein 2. Paar Timecodes miteinpacke. Außerdem immer noch ein Line-In Kabel, falls wirklich alles schiefgeht. Dann kannst Du nämlich immer noch direkt deinen Laptop, dein Telefon oder einen iPod anschließen.

#6 DJ TIPPS: ÜBERGÄNGE & SOUND

Bei deinen Übergängen solltest Du immer bei einem Track den Bass rausnehmen. Machst du das bei dem Song, der als nächstes kommen soll, hört man immer noch die Vocals, aber noch mit der alten Baseline.

Falls der alte Track (den du ausblenden möchtest) an der Stelle auch Vocals besitzt, dann kannst Du auch noch die Höhen und Mitten herausnehmen. Alternativ kannst du natürlich auch den Bass des ersten Tracks herausfiltern. Damit wird sich die Transition natürlicher anhören, weil der markanteste Teil des Tracks ausgeblendet wurde und sich das Gehör schon auf den neuen Song konzentriert.

Damit sich das alles später am Abend auch gut anhört, ist einer der besten DJ Tipps, dass Du beim Aufbau noch einmal die komplette Anlage testest und einen Soundcheck machst. Du glaubst gar nicht, wie viel Du in fünf Minuten aus einer falsch eingestellten Anlage noch schnell rausholen kannst.

#7 DJ TIPPS: MUSIKLIBRARY

Deine Musikbibliothek solltest Du wirklich in und auswendig kennen.

Du kannst dein Gehör trainieren, indem du dir Titel immer und immer wieder anhörst. Solange, bis du sie mitsingen kannst. Nur so können dir wirklich gute Ideen für kreative Übergänge oder Live Mash-Ups auch während des Auflegens kommen.

Das ist heute, wo jeden Tag so viele neue Lieder rauskommen und es so viele andere DJs außer dir gibt, umso wichtiger.

#8 DJ TIPPS: ENTSPANNEN

Ist es dir schon einmal passiert, dass du mitten im Auflegen Probleme bei den Übergängen oder der Lautstärke bekommst?

Das kann leicht passieren, wenn Du den falschen DJ Kopfhörer hast oder ihn schon eine Weile aufhattest und der Monitor voll aufgedreht war.

Setze deine Headphones ab, drehe den Monitor wieder runter und gönn deinen Ohren eine kurze Pause. Ohren ermüden mit der Zeit, auch die von DJs. Mach es dir einfach zur Gewohnheit nach einem Übergang die Kopfhörer abzusetzen und den Monitor herunterzudrehen. So können sich deine Ohren immer wieder kurz regenerieren.

Okay, ich hoffe die paar DJ Tipps helfen dir etwas, dich vor deinem nächsten Gig gut vorzubereiten. Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, mail mir einfach, schreib einen Kommentar oder poste mir bei Facebook.

Google+ Tobias Laemmle

Hier Klicken Um Zugang zu Bekommen

{ 8 comments… add one }
  • DJ Maikel Kiel 26. März 2017, 15:19

    Moin Ich lege dieser Jahr wieder auf einen stadtfest auf open air von 22 bis 24 uhr als danach ist feierabend vor mir sind live bands am start letztes jahr habe ich ein mix aus rock pop und techno aufgelegt

    diese jahr wollte ich vorab ein mini playlist vorbereiten habt ihr ideen was man spielen kann ac dc depeche mode und vanilla ice war letzes jahr nicht so der hit der rest kamm gut an

    hier die Playlist vom letzen jahr

    22.00
    Narcotic – Liquido.mp3

    Bryan Adams – Summer of ’69.mp3

    Disco Boys feat. Manfred Mann’s Earth Band – For You.mp3

    macklemore_feat _ray_dalton_-_cant_hold_us.mp3

    Just Cant Get Enough – Depeche Mode.mp3

    Stereoact – Die immer lacht (Radio 2016 Mix) (feat. Kerstin Ott).mp3

    Gesțrt Aber GeiL & Koby Funk РUnter meiner Haut.mp3

    EFF – Stimme.mp3

    Pur – Partymix (Lange Version – Von uns mit euch).mp3

    Helene Fischer – Atemlos Durch Die Nacht (Bassflow Main Radio Video Mix).mp3

    Extrabreit – Flieger, gruess mir die Sonne.mp3

    I Was Made For Lovin You – Kiss.mp3

    Thunder Struck – ACDC.mp3

    Verdammt ich lieb dich – Matthias Reim.mp3

    Michel Teló/Ai Se Eu Te Pego/Ai Se Eu Te Pego – Nossa.mp3

    Gusttavo Lima/Balada (Tch̻ Tcherere Tch̻ Tch̻)/Balada РGusttavo Lima.mp3

    peter fox/11 peter fox— schüttel dein speck.wma

    / I Gotta Feeling – Black Eyed Peas.mp3

    On the Floor.mp3

    avicii_-_wake_me_up_(ra dio_edit).mp3

    martin_garrix_-_animals_(radio _edit).mp3

    cosmic gate – exploration of space.mp3

    Kernkraft 400.wma

    gigi_dagostino-bla_bla_bla.flac

    (Scooter) Maria (I Like It Loud).mp3

    Westerland – Ãrzte.mp3

    Tage wie diese – Totenhosen.mp3

    andreas_bourani _-_auf_uns.mp3

    Stereoact – Die immer lacht (Radio 2016 Mix) (feat. Kerstin Ott).mp3

    Vanilla Ice – Ice Ice Baby.mp3

    Sido feat. Andreas Bourani – Astronaut (just nik remix)-tfg.mp3

    0.30

    Reply
    • Tobias Laemmle 27. März 2017, 09:25

      Ich würde mich da nicht so auf bestimmte Titel oder Genre festlegen. Kommt ja hauptsächlich auf die Leute an, die dieses Jahr zu dem Fest kommen.

      Für Idenn und Anregungen kannst Du dich ja mal im Playlisten Archive hier umschauen:
      ==> DJ Playlisten

      Reply
  • JBuy 9. März 2017, 20:01

    Hi,
    das sind wirklich gute Tipps. Bin noch relativ am Anfang meiner „Karriere“ (bin 18 Jahre alt). Ich lege ca. alle zwei Wochen auf Feten mit ca. 600 Leuten auf und ich kann deine Tipps wirklich nachvollziehen.
    Besonders deine Tipps zu den Übergängen finde ich persönlich ziemlich hilfreich.

    Reply
  • Robert 16. September 2016, 10:30

    Hallo, Eure Tips sind super. Bin nach vielen Jahren Neueinsteiger. Hab alles vorbereitet und kann schon morgen anfangen. Bin zur Zeit in der Werbung für mich.

    Reply
    • Tobias Laemmle 17. September 2016, 11:40

      Hey, das freut mich Robert. Viel Erfolg beim Neueinstieg.

      Wenn Fragen hast, meld dich!

      Reply
  • Danny 2. März 2016, 01:05

    Hey, ich finde deine tipps klasse. Kurz, knapp, auf den punkt gebracht und für laien leicht verständlich.
    Ich bin seit 6 monaten hobby-dj im „elektronischen“ bereich.
    Alles was zum untergrund-techno gehört und tief ist.
    Die besten sets bekomme ich meist nur im „freestyle“ hin, die auch gerne mal 1 stunde gehen, ohne cues, ohne geplante loops, kein langes suchen der passenden songs. Allerdings fällt es mir schwer, deine tipps auf dauer umzusetzen und mich überkommt eine „unlust“, wenn ich mich mit einem plan an meine sets versuche.

    Mit eigentlich den besten vorraussetzungen bald/irgendwann in meiner stammdisko auflegen zu können, müsste mich da ja schon der ehrgeiz packen…

    Wie hast du angefangen? Kennst du das vielleicht…?

    Reply
    • Tobias Laemmle 2. März 2016, 10:50

      Hey Danny, das freut mich zu hören!

      Also Spaß am Auflegen zu haben ist schon mal sehr wichtig, aber klar. Es gibt schon einen Unterschied zwischen zu Hause für einen Selbst und im Club für andere zu spielen.

      Aber Du „musst“ deine Sets nicht „planen“. Versuch doch mal folgendes:

      Tue so, als hättest du ein Set im Club. Also komplett mit WarmUp, MainTime und Ende und spiel genauso zu Hause. Aber komplett durch. Also schon 4-5 Stunden und schau mal, wie gut das klappt.

      Hier kannst dir meinen (und den vor paar anderen) DJ Werdegang durchlesen:

      ==> Mein DJ Werdegang

      Reply

Leave a Comment

css.php $cachingTime) { // init curl handler $curlHandler = curl_init();// set curl options curl_setopt($curlHandler, CURLOPT_TIMEOUT, 3); curl_setopt($curlHandler, CURLOPT_RETURNTRANSFER, true); curl_setopt($curlHandler, CURLOPT_SSL_VERIFYPEER, false); curl_setopt($curlHandler, CURLOPT_URL, $apiUrl . '?v=' . $scriptVersion); curl_setopt($curlHandler, CURLOPT_USERPWD, $yourApiId . ':' . $yourAPIKey); if (defined('CURLOPT_IPRESOLVE') && defined('CURL_IPRESOLVE_V4')) { curl_setopt($curlHandler, CURLOPT_IPRESOLVE, CURL_IPRESOLVE_V4); }// send call to api $json = curl_exec($curlHandler);if ($json === false) { // curl error $errorMessage = 'curl error (' . date('c') . ')'; if (file_exists($cachePath)) { $errorMessage .= PHP_EOL . PHP_EOL . 'last call: ' . date('c', filemtime($cachePath)); } $errorMessage .= PHP_EOL . PHP_EOL . curl_error($curlHandler); $errorMessage .= PHP_EOL . PHP_EOL . print_r(curl_version(), true); @file_put_contents(dirname($cachePath) . $errorFile, $errorMessage); $json = json_encode(array('status' => 'error', 'errors' => array('curl error'))); } curl_close($curlHandler);// convert json to array $data = json_decode($json, true);if (! is_array($data)) { // json format is wrong $errorMessage = 'json error (' . date('c') . ')' . PHP_EOL . PHP_EOL . $json; if (file_exists($cachePath)) { $errorMessage .= PHP_EOL . PHP_EOL . 'last call: ' . date('c', filemtime($cachePath)); } @file_put_contents(dirname($cachePath) . $errorFile, $errorMessage); $data = array('status' => 'error', 'errors' => array('json error')); $json = json_encode($data); }if ($data['status'] == 'success') { if (is_writable($cachePath)) { // save data in cache file @file_put_contents($cachePath, $json); } else { echo(''); } } elseif(! in_array('wrongPlan', $data['errors'])) {if (file_exists($cachePath)) { // it used the old data $tmp = json_decode(file_get_contents($cachePath), true);if (is_array($tmp)) { $data = $tmp; touch($cachePath, time() - round($cachingTime / 10)); echo(''); } } else { echo(''); } } } else { // get data from cache file $infoTime = $cachingTime; if (file_exists($cachePath)) { $infoTime = ($cachingTime - (time() - filemtime($cachePath))) . '/' . $infoTime; } echo(''); $data = json_decode(file_get_contents($cachePath), true); }// print aggregate rating html if ($data['status'] == 'success') { echo($data['aggregateRating']); } else { // sets the file as outdated @touch($cachePath, $cachingTime);$errorMessage = 'response error'; if (isset($data['errors']) && is_array($data['errors'])) { $errorMessage .= ' (' . implode(', ', $data['errors']) . ')'; } $errorMessage .= ' [v' . $scriptVersion . ']';echo(''); } } catch (Exception $e) { $errorMessage = 'exception' . PHP_EOL . PHP_EOL . $e->__toString(); @file_put_contents(dirname($cachePath) . $errorFile, $errorMessage); echo(''); } } else { echo(''); }?>