KOSTENLOSER DOWNLOAD

Eine Anleitung um in den großen Clubs deiner Stadt zu Spielen

Über 70% aller DJs werden niemals in Ihrem Leben in einem Club auflegen
oder vor Publikum spielen!
Nun gut. Hier ist deine Chance hol dir den kompletten DJ Booking Guide und gehör zu den restlichen 30% und spiel in Zukunft vor 300 tobenden Mädels anstatt in deinem Schlafzimmer für deine Kumpels.
Hol dir den KOMPLETTEN Guide
≡ Menu

Okay, vor zwei Wochen habe ich dir ja bereits erzählt, wie wichtig es für dich als DJ ist, eigene DJ Edits machen zu können. Ich geh also rum und frag ein paar von meinen Jungs, ob sie den Post gelesen haben. “Ja ja, klar. Hab ich” “Und hast mal einen Edit gemacht?” Frag ich. “Neeh, macht schon Sinn, was da geschrieben hast, aber keine Ahnung, wie das geht.”

Ich denk mir also, wenn kein Schwein das umsetzt was ich da schreibe, dann hätte ich den Artikel auch gleich ganz lassen können. Klar, wenn du dir deine Tracks bei einem der fünf großen DJ Record Pools besorgst, dann bekommst du DJ Edits meist mit dazu, aber eben nicht immer. Und gerade da kannst du dich von den anderen DJs unterscheiden, indem du einfach ein bißchen mehr Gas gibst und dir selbst Edits baust, wenn du es brauchst. Deshalb gibts diese Woche eine Schritt-Für-Schritt Anleitung, wie ihr das tatsächlich am Rechner auch umsetzten könnt. Ich mach das jetzt mal am Beispiel von Sony Acid, aber ist im Prinzip völlig egal, mit welchem Programm du das machst. Die Schritte sind immer die selben.

DJ Edits – das Intro

Ein 16 Bar Intro (oder auch Outro) kann manchmal super einfach und manchmal mega schwer sein. Das hängt ganz davon ab, was dir zur Verfügung steht, um ein eigenes Intro zu basteln. Was du brauchst, ist eine klare und cleane Baseline die du vor den eigentlichen Track setzen kannst. Damit kannst du später die saubersten Übergänge machen. Deshalb ist es natürlich am einfachsten, wenn du die Instrumental Version des Songs hast. Aber auch ohne die, ist es normalerweise immer möglich ein schönes Intro zu basteln.

Die wahrscheinlich wichtigsten DJ Edits sind sauber Intros

Die wahrscheinlich wichtigsten DJ Edits sind sauber Intros

DJ Edits – das Acapella-In

Egal wie geil deine Übergänge sind, wenn du immer die gleichen Übergänge machst, wird es irgendwann langweilig. Eine coole Abwechslung sind deshalb Acapella-In Versionen. Jede Transition wird so zu einer Art Mini-Mash-Up und du kannst die Leute immer wieder mit neuen Versionen überraschen. Beim Mixen mit Acapella Versionen musst du zusätzlich noch ein paar Dinge beachten, aber ansonsten funktioniert das genauso, wie die ersten beiden Edits auch. Es ist einfach nur ein klein wenig aufwendiger und du brauchst natürlich ein Acapella des Tracks (in guter Qualität, also keine DIY-Versionen), sonst wird’s schwierig.

Mit Acapella-In DJ Edits kannst du die Leute immer wieder überraschen

Mit Acapella-In DJ Edits kannst du die Leute immer wieder überraschen

DJ Edits – der Short Edit

Einen Short Edit kannst du im Prinzip auch live durch korrektes Setzen der Cue Punkte machen. Aber hey, manchmal bist im Stress beim Auflegen, kommst nicht gescheit an dein Rechner oder was auch immer. Wenn du weißt, hey ich spiel sowieso immer nur den ersten Verse von beispielsweise “California Love“ (nur ein Beispiel. Bitte nicht nachmachen! Den Track ohne 2Pac zu spielen ist eigentlich eine Todsünde), kannst du die ersten beiden Strophen ja auch gleich rausschneiden.

Ein Short Edit kann dir helfen schneller auf das Publikum zu reagieren und Gas zu geben

Ein Short Edit kann dir helfen schneller auf das Publikum zu reagieren und Gas zu geben

DJ Edits – eine andere Reihenfolge

Die Reihenfolge von Verses stelle ich eigentlich meist nur für Mixtapes um, weil mir beispielsweise die zweite Strophe besser gefällt, ich aber nur eine Strophe mit auf das Tape nehmen will. Doch manchmal, wie bei dem Nicki Minaj Remix von “My Hitta“, macht es Sinn, weil ich keine Lust habe die ersten beiden Strophen zu spielen, bis dann endlich die von Nicki Minaj kommt.

Im Normalfall sollte das auch nicht so schwer sein, da du ja nur den Teil nach der ersten Hook austauschen musst. Mmh, was aber, wenn das Lied gar nicht mit der Hook, sondern gleich mit dem ersten Verse beginnt? Ja, dann wird es erheblich schwieriger. Leider gibt es dafür kein Geheimrezept, aber dein Ziel muss es sein, irgendwie nach den ersten sechszehn Bars, die erste Hook reinzuschneiden. Danach kannst du diese dann beliebig austauschen mit dem jeweiligen Verse, den du aus dem Track spielen willst.

Die Reihenfolge eines Tracks umzustellen, ist schon relativ schwierig

Die Reihenfolge eines Tracks umzustellen, ist schon relativ schwierig

Bei DJTechTools gibt es noch einen geilen Artikel, wie das Ganze mit Ableton funktioniert. Da die Jungs ein wenig professioneller als euer Tobander sind, haben sie auch gleich ein Video gemacht. Also, falls du gerade noch mit Ableton kämpfst und jetzt deine eigenen Edits machen willst, zieh dir das rein.

Okay, das waren sie. Meine vier häufigsten Edits für’s Auflegen am Wochenende. Wie stehts mit dir, machst du selbst eigene Versionen, die du mit in den Club nimmst? Fallen dir noch weitere Arten an DJ Edits ein, die ich vielleicht vergessen habe? Hast du sonst noch Probleme oder kommst nicht weiter an irgendeiner Stelle? Sag mir Bescheid und hinterlasse einfach unten einen kurzen Kommentar.

In 60 Minuten dein eigenes DJ Mixtape aufnehmen

Wie du in nur 60 Minuten dein eigenes DJ Mixtape aufnehmen kannst

Als DJ musst du ab und zu ein Mixtape herausbringen. Entweder als Promo-Tape, für eine Veranstaltung, auf der du auflegst oder ein Mix für einen Radiosender. Der Guide erklärt dir, wie du ein Mixtape aufbaust, wie du es aufnimmst und schließlich, wie du es bekannt machst.

DOWNLOADE JETZT DEN MIXTAPE GUIDE!

Google+ Tobias Laemmle

Ähnliche Artikel:

  • Keine ähnlichen Artikel:

{ 2 comments… add one }

  • Henry 5. Juni 2014, 06:57

    Hey,

    ich steige gerade ins “DJ Geschäft” ein. Spiele allerdings schon seit 2 Jahren auf privaten Partys. Dein Blog finde ich super! Vielen Dank für viele deiner Artikel! Gerade mich als Einsteiger helfen sie echt weiter!

    P.S. Dein Link im Footer “Kontakt/Impressum” funktioniert nicht ;)

    Reply
    • Tobias Laemmle 5. Juni 2014, 07:18

      Super, dank dir Henry.
      Hab’s gleich angepasst.

      Gruß,
      Tobi

      Reply

Leave a Comment

*
css.php
Schick mir den Booking Guide zu!