DJ Booking Guide

KOSTENLOSER DOWNLOAD

Als DJ Anfänger an Club Bookings und Gigs Kommen

Du träumst davon endlich selber vor Publikum aufzulegen, weißt aber nicht wie?
Du hörst überall den selben Schrott und willst den Leuten mal zeigen, was du draufhast? Okay, dann zögere nicht! Der Guide zeigt dir, wie hunderte DJs zu
Ihren ersten Bookings gekommen sind und welche Tricks es gibt, die viele DJ
Neulinge noch nicht kennen.
Hol dir jetzt KOSTENLOS das 1. Kapitel des Guide
≡ Menu

Warum Warm-Up DJs auch Hits spielen sollten

So gut wie jeder DJ kennt die Diskussion.

Dürfen Warm-Up DJs Hits oder aktuelle Tracks spielen oder darf das NUR der Main-Act an dem Abend?

Aber warum ist das eigentlich so? Wer hat das bestimmt? Und macht diese Regel überhaupt Sinn?

Was, wenn Warm-Up DJs das spielen, was die Leute wollen und nicht das, was der Headliner will?

Steven Maude hat hier seine ganz eigene Meinung und ein paar wirklich interessante Argumente.

Die klassische Sicht von Warm-Up DJs

In dem Post sollte es eigentlich um Warm-Up DJs gehen. Aber je mehr ich darüber nachdenke, umso sinnloser erscheint mir so ein Post.

Denn jetzt mal ehrlich: Für die meisten DJs ist die Rolle eines Openers doch klar:

Es scheint, als wären sich alle einig:

Warm-Up DJs sollten ihren Platz kennen und nur innerhalb dieser klar definierten Grenzen spielen.

Also da alle DJs mit dieser Meinung übereinstimmen und jeder gerne mal über schlechte Warm-Up DJs abkotzt, ware mein Post doch ganz einfach oder?

Einfach genau das Schreiben, Posten und dann zuschauen wie die Likes, Tweets und Shares reinkommen.

Alles klar, danke für's Lesen!

Aber ich sehe das Ganze etwas anders...

Warm-Up DJs die für die Crowd spielen

Kaum zu glauben, aber es gibt tatsächlich auch ein paar bekannte und einflußreiche DJs, die NICHT so denken.

Oder mit Ihren Worten "sich für die kleinen DJs einsetzen".

Fabio und Grooverider sind schon länger im Business, als andere DJs am Leben und sind zwei der wichtigsten Vertreteer von UK Jungle und Drum and Bass.

Wenn diese Jungs also was sagen, dann hat das auch Hand und Fuss.

Weiterlesen...

{ 4 comments }

Wie Erstellst du dein 1. DJ Pressekit

Du bist vielleicht der am härtesten arbeitende DJ in deiner Stadt.

Bist täglich am Üben, hast immer die neueste Technik und deine DJ Skills gehen weit über Auto-Sync oder Beatmatching hinaus.

Aber was nützt dir das alles, wenn es für Veranstalter und deine Fans keine einfache Möglichkeit gibt, dich zu kontaktieren?

Oder noch schlimmer, wenn dich gar niemand kennt?

Vielleicht hast Du eine Facebook Seite oder einen Instagram Account, aber kein Veranstalter hat Lust sich deine Bio, gute Fotos oder einen Mix von dir auf fünf verschiedenen Seiten zusammenzusuchen. Du musst es den Leuten so EINFACH wie nur irgendwie möglich machen.

Die Lösung:
Ein DJ Pressekit. Das kann eine eigene spezielle Webseite, eine File zum Download, ein USB-Stick oder von mir aus auch eine gedruckte Broschüre sein.

Egal.

Hauptsache das DJ Pressekit enthält die folgenden sechs Dinge...

Weiterlesen...

{ 0 comments }

Wie wirst Du ein Erfolgreicher Hochzeits DJ?

Vielleicht gehen dir Club Gigs mittlerweile auf die Nerven.

Vielleicht sind es die immer gleichen Leute oder die immer gleiche Musik.

Vielleicht hast Du auch von den Gagen bei Hochzeiten gehört und denkst, Du könntest als Mobile DJ einfach mehr Geld verdienen.

Das sind alles gut Gründe, aber bevor Du deinen Resident Job an den Nagel hängst, solltest dir eines bewusst sein:

Die Leute in einem Club zum Feiern zu bringen und eine Tanzfläche bei einer Hochzeit voll zu halten...

Sind 2 komplett unterschiedliche Dinge!

Nur eines kurz vorneweg.

Der Post richtet sich an DJs, die schon ein wenig Erfahrung haben. Damit meine ich:

Auch wenn es zu Beginn vielleicht einfacher ist an Gigs zu kommen, finde ich, ist eine Hochzeit nicht der beste Ort, um richtig Auflegen zu lernen.

Weiterlesen...

{ 18 comments }

Musst Du mit Vinyl Auflegen um ein REAL DJ zu Sein?

Schaust Du dir manchmal Seiten zum Thema DJing auf Facebook an?

Ich hoffe natürlich, Du liest meine Fanpage regelmäßig, aber egal welche Seiten Du besuchst, egal um welches Thema es in dem Post geht und egal welche Musik die DJs eigentlich auflegen, irgendwann schreibt IMMER einer in den Kommentaren...

Du ist kein Echter DJ, Du drückst doch nur den SYNC Knopf!

Hast Du das schon mal gehört, gesagt bekommen oder irgendwo gelesen?

Ja, kommt dir bekannt vor?

Ich will ja gar nicht behaupten, dass der Einstieg ins DJing heute nicht einfacher geworden ist, als noch vor 10 Jahren.

Es gibt den Sync-Button, es gibt Beat-Grids, die Quantize Funktion, Software die den Key eines Songs bestimmt und Du kannst die Waveforms eines Tracks sehen.

Ich verstehe nur nicht ganz, warum das etwas Schlechtes oder Negatives sein soll?

Kannst Du mir das erklären?

Vielleicht weil Du früher erst einmal wochenlang üben musstest, um manuell Beatmatchen zu können und so viele "Schlechte" oder "Untalentierte" oder "Möchtegern" DJs auf diese Weise bereist aussortiert wurden?

Möglich dass deswegen ein paar Leute abgeschreckt wurden, aber heute musst Du dafür an anderer Stelle Durchhaltevermögen zeigen.

Als junger DJ Anfänger musst Du heute wesentlich weitere Strecken zu deinen Gigs in Kauf nehmen. Die Gagen dafür decken kaum noch die Kosten. Du musst auf Facebook, SoundCloud und Mixcloud sein, um Events zu promoten oder überhaupt erst gebucht zu werden. Und wehe Du hast nur ein paar hundert Fans. Dann hast Du ein Problem, denn Veranstalter erwarten, dass Du Leute und Fans in den Laden ziehst. Ach ja und gut aussehen wäre natürlich auch nicht schlecht... bringt mehr Frauen in den Laden.

Also wenn es darum geht, die Leute auszusortieren, die gar nicht den Willen, das Engagement oder die Motivation haben, wirklich DJ zu werden, dann funktioniert das genauso gut, wie früher die Hürde mit dem Beatmatching!

Ein weiteres häufiges Argument ist...

Weiterlesen...

{ 10 comments }

Bist Du immer noch NERVÖS vor DJ Gigs?

Du legst gerade das Telefon auf und hast den Gig deines Lebens bestätigt bekommen (oder vielleicht sogar deinen erster Auftritt überhaupt).

Hammer!

Du hast geübt, Lieder herausgesucht, Playlisten erstellt und dich gründlich vorbereitet.

Alles gut!

Jetzt ist der Nachmittag vor dem Gig, Du hast mittlerweile 3 Liter RedBull intus und dein Puls ist auf 180, weil du langsam aber sicher richtig nervös wirst.

Was wenn ich die falschen Tracks heruntergeladen habe?

Was wenn die Leute einen ganz anderen Sound hören wollen?

Was wenn ich meine Transitions verpatze und plötzlich der Chef hinter mir steht und wissen will

"WAS DAS SOLL???"

Dann stehst du schließlich im Laden und merkst wie Du anfängst zu schwitzen.

Du hast Probleme die Systeme zu montieren, weil deine Hände so zittern, versuchst es aber so gut es geht vor dem LJ, der bereits da ist, zu verbergen.

Kennst Du das? Bist Du noch nervös vor DJ Gigs?

Auf die eine oder andere Art, kennt das bestimmt jeder DJ.

ABER...

Weiterlesen...

{ 4 comments }
css.php