DJ Booking Guide

KOSTENLOSER DOWNLOAD

Als DJ Anfänger an Club Bookings und Gigs Kommen

Du träumst davon endlich selber vor Publikum aufzulegen, weißt aber nicht wie?
Du hörst überall den selben Schrott und willst den Leuten mal zeigen, was du draufhast? Okay, dann zögere nicht! Der Guide zeigt dir, wie hunderte DJs zu
Ihren ersten Bookings gekommen sind und welche Tricks es gibt, die viele DJ
Neulinge noch nicht kennen.
Hol dir jetzt KOSTENLOS das 1. Kapitel des Guide
≡ Menu

Was bringt DJs eigentlich eine Facebook Fan Page?

Du glaubst nicht, dass eine Facebook Fan Page dir helfen kann, bekannter zu werden und an mehr Gigs zu bekommen?

Schließlich bist Du DJ und nicht irgendein C-Promi, der ständig die Aufmerksamkeit der Leute braucht. Für was also brauchst Du eine Facebook Fanpage bitte?

Aber hast Du nicht auch manchmal Probleme, dich von der Masse an DJs da draußen irgendwie abzuheben? Dich besser zu vermarkten? Oder neue Kontakte zu knüpfen?

Mixtapes scheint ja niemand mehr zu hören, eine Webseite hat auch jeder andere und über Soundcloud oder Hearthis erreichst Du nicht die Leute in deiner Region.

Was also kannst Du machen, um deinen Marktwert zu steigern und dich von den Leuten abzuheben, die für 50€ Preisdumping machen oder nur für den Status DJ auflegen?

Eine Möglichkeit ist eine Facebook Fan Page.

Ja, auch das haben mittlerweile schon viele andere DJs . Aber ich spreche auch von einer richtigen Seite.

Einer Seite, wo auch was geht. Einer Seite, wo Du mit deinen Fans redest, die Leute deine Posts teilen und auf deine Veranstaltungseinladungen reagieren, anstatt sie gleich zu blocken.

Das meine ich mit Fan Page und nicht einfach eine Seite mit 2 Bildern und 3 Fans so wie sie bei den meisten DJs aussieht.

Aber WIE stellst Du das an?

Weiterlesen...

{ 1 comment }

Hast Du auch manchmal Probleme an genug DJ Gigs zu kommen?

Fehlen dir die richtigen Kontakte, um jedes Wochenende ausgebucht zu sein?

Macht dir die Überflutung des Marktes an DJs Probleme aus der Masse herauszustechen?

Da bist Du nicht ganz alleine.

Viele DJs leben nicht unbedingt direkt in einer Großstadt mit zig Veranstaltungen jeden Tag. Die wenigsten haben zahllose DJ Freunde, die einem helfen und dich unterstützen. Und selbst alteingesessene DJs haben mittlerweile Probleme sich von den anderen abzuheben.

Insgesamt sieht es so aus, als wäre es HEUTE westentlich schwieriger an Gigs und Termine zu kommen, als noch vor ein paar Jahren.

Bei mir war das nicht anders. Ich hatte auch schon Tage, wo ich mich über das Preisdumping von so manchen Kollegen oder die dreisten Forderungen von Clubchefs aufgeregt habe.

Die Anzahl meiner Gigs began stark zu schwanken.

Mal waren es acht Termine im Monat und dann plötzlich wieder nur drei. Mal kamen in einem Monat zwei neue feste Gigs dazu und dann im nächsten Moment verlor ich wieder 3 fixe Termine. Und ein anderes mal sagten die Veranstalter einfach gerade mal 1 Tag vor dem Event ab.

Hast Du wahrscheinlich selbst alles schon einmal erlebt oder?

Naja, damit ich auf jeden Fall nicht ganz so abhängig von diesen Leuten war, habe ich versucht meinen Terminplan mit Mobilen Gigs aufzufüllen:

  • Private Veranstaltungen
  • Firmenfeiern
  • Hochzeiten
  • usw.

Das war immer eine Abwechslung zu dem Club-Alltag, machte Spaß und wurde außerdem ziemlich gut bezahlt!

Zwar sind Mobile DJs etwas ganzs anderes als Club DJs und es ist auch ein riesen Unterschied auf einer Hochzeit zu spielen, als in einer Diskothek, aber das war noch nicht einmal das Hauptproblem.

Das Hauptproblem war, überhaupt erst einmal an solche Aufträge zu kommen. Denn die Gigs kamen eigentlich nur zu 100% über Mundpropaganda.

ABER HEUTE...

Heute hast Du da ganz andere Möglichkeiten und das meine ich damit, dass nicht alles schlechter geworden ist.

Heute gibt es Internetportale, DJ Marktplätze und Vermittlungsagenturen, die dir dabei helfen, bekannter zu werden und an mehr Gigs zu kommen.

Leider gibt es von diesen Seiten mittlerweile auch so viele, dass auch mir es echt schwierig gefallen ist, da noch durchzublicken. Deshalb ganz langsam und der Reihe nach.

Weiterlesen...

{ 2 comments }

Wie Du Anfängst Deine DJ Playlisten Richtig Zu Organisieren

Hast Du auch manchmal Probleme bei der schnelllebigen Musik, deine Library aktuell zu halten?

Spielst du in mehr als einer Location oder legst veschiedene Styles auf?

Ist deine Bibliothek inszwischen unübersichtlich geworden, deine Playlisten wirken überladen oder Du hast Probleme bestimmte Tracks zu finden?

Kein Stress, so geht es vielen anderen DJs auch. Es kommen bei den ganzen zahlreichen DJ Pools, SoundCloud oder iTunes einfach so viele neue Lieder täglich heraus, das es immer schwieriger wird, sinnvolle Playlisten zu erstellen.

Aber wie sollen solche sinnvolle DJ Playlisten denn aussehen?

Vielleicht sortiert nach Erscheinungsdatum? Vielleicht sortiert nach Genre und Musikstil? Oder vielleicht sortiert nach Stimmung und Druck?

Eine einfache und pauschale Antwort darauf kann ich dir leider nicht geben, da nunmal jeder DJ anders spielt, jeder Club anders ist und vor allem jedes Publikum sich anders verhält.

ABER...

Ich kann dir mein System zur Erstellung von DJ Playlisten vorstellen und praktische Tipps geben, die dir die Arbeit beim Sortieren, Ordnen und Organisieren deiner Musik erleichtern.

Weiterlesen...

{ 39 comments }

Warum Warm-Up DJs auch Hits spielen sollten

So gut wie jeder DJ kennt die Diskussion.

Dürfen Warm-Up DJs Hits oder aktuelle Tracks spielen oder darf das NUR der Main-Act an dem Abend?

Aber warum ist das eigentlich so? Wer hat das bestimmt? Und macht diese Regel überhaupt Sinn?

Was, wenn Warm-Up DJs das spielen, was die Leute wollen und nicht das, was der Headliner will?

Steven Maude hat hier seine ganz eigene Meinung und ein paar wirklich interessante Argumente.

Die klassische Sicht von Warm-Up DJs

In dem Post sollte es eigentlich um Warm-Up DJs gehen. Aber je mehr ich darüber nachdenke, umso sinnloser erscheint mir so ein Post.

Denn jetzt mal ehrlich: Für die meisten DJs ist die Rolle eines Openers doch klar:

Es scheint, als wären sich alle einig:

Warm-Up DJs sollten ihren Platz kennen und nur innerhalb dieser klar definierten Grenzen spielen.

Also da alle DJs mit dieser Meinung übereinstimmen und jeder gerne mal über schlechte Warm-Up DJs abkotzt, ware mein Post doch ganz einfach oder?

Einfach genau das Schreiben, Posten und dann zuschauen wie die Likes, Tweets und Shares reinkommen.

Alles klar, danke für's Lesen!

Aber ich sehe das Ganze etwas anders...

Warm-Up DJs die für die Crowd spielen

Kaum zu glauben, aber es gibt tatsächlich auch ein paar bekannte und einflußreiche DJs, die NICHT so denken.

Oder mit Ihren Worten "sich für die kleinen DJs einsetzen".

Fabio und Grooverider sind schon länger im Business, als andere DJs am Leben und sind zwei der wichtigsten Vertreteer von UK Jungle und Drum and Bass.

Wenn diese Jungs also was sagen, dann hat das auch Hand und Fuss.

Weiterlesen...

{ 8 comments }

Wie Erstellst du dein 1. DJ Pressekit

Du bist vielleicht der am härtesten arbeitende DJ in deiner Stadt.

Bist täglich am Üben, hast immer die neueste Technik und deine DJ Skills gehen weit über Auto-Sync oder Beatmatching hinaus.

Aber was nützt dir das alles, wenn es für Veranstalter und deine Fans keine einfache Möglichkeit gibt, dich zu kontaktieren?

Oder noch schlimmer, wenn dich gar niemand kennt?

Vielleicht hast Du eine Facebook Seite oder einen Instagram Account, aber kein Veranstalter hat Lust sich deine Bio, gute Fotos oder einen Mix von dir auf fünf verschiedenen Seiten zusammenzusuchen. Du musst es den Leuten so EINFACH wie nur irgendwie möglich machen.

Die Lösung:
Ein DJ Pressekit. Das kann eine eigene spezielle Webseite, eine File zum Download, ein USB-Stick oder von mir aus auch eine gedruckte Broschüre sein.

Egal.

Hauptsache das DJ Pressekit enthält die folgenden sechs Dinge...

Weiterlesen...

{ 3 comments }
css.php