DJ Booking Guide

KOSTENLOSER DOWNLOAD

Als DJ Anfänger an Club Bookings und Gigs Kommen

Du träumst davon endlich selber vor Publikum aufzulegen, weißt aber nicht wie?
Du hörst überall den selben Schrott und willst den Leuten mal zeigen, was du draufhast? Okay, dann zögere nicht! Der Guide zeigt dir, wie hunderte DJs zu
Ihren ersten Bookings gekommen sind und welche Tricks es gibt, die viele DJ
Neulinge noch nicht kennen.
Hol dir jetzt KOSTENLOS das 1. Kapitel des Guide
≡ Menu

Wie kannst Du dich als DJ besser vermarkten, um mehr Fans und Gigs zu bekommen, ohne viel Zeit oder Geld zu investieren?

Eine Möglichkeit sind auf jeden Fall LIVE-MIXE. Entweder direkt aus dem Club oder zu Hause aufgenommen.

Wenn Du dich als DJ irgendwo bewerben, bei einem Contest mitmachen oder einfach nur Promo für dich machen willst, dann brauchst Du dafür einen Mix von dir.

Aber heißt das Du musst jetzt neben dem Auflegen, Lieder runterladen, Musik sortieren und Kontakte knüpfen auch noch:

  • neue Hardware kaufen, um deinen Mix aufzunehmen
  • Geld für ein Audio Programm ausgeben, um den Mix zu speichern
  • Tutorials wälzen, um zu checken, wie Du das alles anschließen musst

Brauchst Du alles nicht!

In den Videos unten siehst Du, wie Du in 2 Minuten, nur mit deiner DJ Software, ganz simpel und in 1A Qualität einen LIVE-MIX aufnehmen kannst.

Egal ob Du dabei in einem lauten Club oder zu Hause an deiner einfachen Heimatanlage bist.

Weiterlesen...

{ 4 comments }

Sind deine Übergänge oft langweilig oder machst Du eigentlich immer dieselben Transitions?

Mit kreativeren Übergängen kannst du die Leute auch mal überraschen, interessantere Sets spielen und dich von den anderen DJs abheben.

Natürlich ist die Musikauswahl und das Gefühl, wann welcher Song passt, das Wichtigste beim Auflegen. Aber haben das nicht die meisten anderen DJs auch drauf?

Ich meine, jeder DJ hat heute die neuesten Tracks und kann dank Auto-Sync und Mixed in Key, perfekte Übergänge damit machen.

Dir fällt in deinem Set ein cooler Song ein, den die Leute jetzt feiern würden. Du suchst nach einer passenden Stelle, machst eine saubere Transition und die Leute gehen zu dem Track ab.

Okay. So weit so gut.

Wenn dir aber mal etwas kreativeres einfällt, als nur 16 Bars Instrumental über 16 Bars Instrumental laufen zu lassen ein...klar, dann feiern die Leute den Song immer noch genauso.

ABER...

Sie checken auch, dass da Vorne jemand steht, der mehr kann, als einfach nur die größten Hits hintereinander rauszuballern.

Jemand, der mehr kann, als zwei Tracks zu finden die gut zusammenpassen und zu mischen.

Jemand, der Spaß daran hat, den Leuten kurz zu zeigen, woher ein bestimmtest Sample, eine Textzeile oder ein Beat kommt.

Jemand, an den Sie sich auch nächste Woche vielleicht noch ERINNERN werden!

Und das ganze ist mit deiner DJ Software auch noch so simpel.

Natürlich musst Du ein wenig kreativ sein, aber Du bist schließlich DJ. Da wird dir das ja nicht schwerfallen ;-)

In dem Clip kannst Du dir Live einen Übergang von mir ansehen, bei der Ich ein Wortspiel nutze, um eine Transition zum nächsten Track zu machen:

Weiterlesen...

{ 0 comments }

Mit Live Mash-Ups von anderen DJs abheben

Kommt es dir manchmal auch so vor, als würden alle DJs nur noch die Selben Tracks spielen?

Zumindest kommt es einem manchmal so vor. Aber irgendwie wollen die Leute halt auch jedes Wochenende ihre aktuellen Hits hören.

Nur wenn jeder DJ eigentlich die gleichen Songs spielt, wie sollst Du dich dann noch von den anderen unterscheiden oder abheben? Wieso sollen Veranstalter oder Clubbesitzer gerade DICH buchen? Wieso sollte sich am nächsten Wochenende noch irgendjemand an dich erinnern, wenn Du genau das gleiche Set gespielt hast, wie der DJ in der Woche davor oder dem DJ davor?

Nun eine Möglichkeit ist es, dass Du Songs auflegst, die außer dir keiner spielt.

Aber nicht, weil sie so schlecht oder underground sind, dass Du damit sofort jede Tanzfläche leerst! Sondern, weil Du deine eigene Versionen spielst, die man in keinem DJ Pool herunterladen kann.

Und genau dafür eignen sich Mash-Ups. Du gibst den Leuten zum einen etwas, das sie kennen und hören wollen, aber drückst dem Ganzen trotzdem deinen eigenen Style auf.

So werden die Leute weiter den Track feiern, den sie bereits kennen, aber sich trotzdem an dich erinnern, weil Du der einzige DJ warst, der diese Version gespielt hat.

Und dazu musst Du weder großartig zu Hause verschiedene Edits vorbereiten, noch irgendwelche krassen Skills haben um Live spontan ein Mash-Up zu machen. Im Prinzip ist es so einfach, dass man es LIVE in 2 Min in einem Video vormachen kann. Du kannst dir das gleich mal reinziehen oder dir zuerst kurz die einzelnen Schritte anschauen:

Weiterlesen...

{ 10 comments }

Die Wahl des RICHTIGEN DJ Laptop

Warum nutzen eigentlich so viele als DJ Laptop ein MacBook?

Weil sie stabiler laufen und Du mit einem Windows-Rechner ständig Angst haben musst, dass dein Laptop mitten im Set abkackt, dich plötzlich alle Leute im Club entsetzt anstarren, währen Du verzweifelt versuchst deinen Rechner wieder hochzufahren, während der Chef des Ladens bereits mit hochrotem Kopf auf dich zurennt, um dich zur Sau zu machen?

Oder ist das völliger Quatsch und ein Windows-Rechner läuft genauso stabil wie einer mit OS X?

Was ist denn für dich als DJ überhaupt wichtig bei einem Laptop?

Mmh, also ein DJ Laptop sollte möglichst nie abstürzen. Ein DJ Laptop sollte robust sein, falls er mal runterfällt. Und ein DJ Laptop sollte auch im Dunkeln einfach zu bedienen sein, weil es in den meisten Clubs nur wenig Licht gibt.

Aber gibt es denn wirklich keine Windows Rechner, die diese drei Dinge nicht auch hinbekommen?

Ganz so einfach ist es leider nicht, denn je nachdem mit welcher DJ Software Du auflegst, muss dein DJ Laptop ganz andere Dinge können.

Weiterlesen...

{ 5 comments }

Beatmatching Video-Tutorial

Musst Du heute als DJ überhaupt noch wissen, wie manuelles Beatmatching funktioniert?

Fast jeder Controller, jeder Mixer, jede DJ Software oder CDJ hat einen Sync-Button, der doch das für dich übernimmt oder?

Und auch wenn die ganzen alteingesessenen DJs alle sagen, dass Du Beatmatching beherrschen musst, um ein Real DJ zu sein, interessiert das im Publikum doch niemanden oder?

Das ist schon alles richtig, aber nur weil es jetzt einen Knopf dafür gibt, heißt das doch nicht, dass Du es nicht mehr lernen musst!

Du lernst doch auch noch wie man manuell schaltet, obwohl es Autos mit Automatik gibt oder? Es wäre ja schließlich möglich, Du musst irgendwann trotzdem mal mit einem ohne Automatik fahren.

Und genauso wäre es auch möglich, dass Du mal in einen Club kommst und das Setup dort hat keinen Sync-Button. Wenn Du dann keine Ahnung hast, wie manuelles Beatmatching funktioniert, stehst Du ganz schön dumm da würde ich sagen.

Außerdem ist es (zumindest für einen DJ) überhaupt nicht schwierig. Alles was Du dazu wissen musst, kann man in weniger als 3 Minuten erklären. Zum Beweise hier ein 3 Minuten Video-Tutorial, dass dir an einem Übergang zeigt, was Du alles zu dem Thema wissen musst.

Weiterlesen...

{ 7 comments }
css.php